Fort sind sie, die elementaren Säulen der Altersvorsorge

Ja, eine sehr plakative Aussage, aber sie trifft den Kern der Sache!

Meine Großeltern haben mir schon als kleines Kind den Wert des Sparens vermittelt und ein erstes eigenes Sparbuch eingerichtet. Auch meine Eltern haben sich um ein finanzielles Polster für die Rente Gedanken gemacht und früh eine Lebensversicherung abgeschlossen. Wieso? Weil man es eben so gemacht hat. Lebensversicherungen waren damals nicht nur ein Trend, sondern DER Basisbaustein einer jeden Altersvorsorge. 

Heute gilt die kapitalbildende Lebensversicherung als Relikt der Vergangenheit. Auch die von den Politikern so gefeierte Riester oder Rürup-Rente ist nicht mehr das, wofür sie einst gedacht war. Und was ist aus meinen einstmals so sicheren Säulen der Altersvorsorge geworden? Eins ist sicher: Die Rente ist es nicht!

Freunde, Bekannte, Geschäftspartner… Ich merke in meinem Tagesgeschäft als Versicherungsmakler, dass alle verstärkt nach Rat fragen. Ich habe die zunehmende Verwirrung und Unsicherheit wahrgenommen. Nun versuche ich auf diesem kommunikativen Terrain ein wenig Aufklärung zu betreiben. Denn eine Kommunikation auf Augenhöhe muss meiner Meinung nach die Basis einer jeden guten Finanzberatung sein. 

In den kommenden Artikeln der Mini Serie gehe ich daher näher auf die Kernthemen der Altersvorsorge ein, die jedem Sparer bekannt sein sollten – Grundlagenwissen eben, nicht mehr und nicht weniger! 

Grundlagenwissen zur Rentenvorsorge

Bevor eine nachhaltige Rentenvorsorge aufgebaut werden kann, sind zunächst die Grundlagen zu vermitteln. Denn eine gute Vorsorge für den Ruhestand ist stets individuell und bedingt einen Austausch auf Augenhöhe. Wie soll Vertrauen in ein Anlageprodukt aufgebaut werden, wenn die essentiellen Grundlagen nicht verstanden wurden?

Link

Mit Diversifikation zu mehr Rentabilität

Wer alles in einen Topf wirft, trifft eine sehr risikobehaftete Altersvorsorge. Durch eine intelligente Streuung des Kapitals kann sowohl das Investitionsrisiko reduziert, als auch die Rentabilität erhöht werden. In diesem Artikel erklären wir sowohl den Begriff als auch den Stellenwert der Diversifikation des Rentenportfolios.

Link