Rentenabsicherung durch Diversifizierung

In meinen Gesprächen höre ich es immer wieder heraus. Die allermeisten wissen genau, wie wichtig es ist, bei der Rentenvorsorge auf Stabilität zu setzen. Die Frage, die mir in diesem Kontext gestellt wird ist aber in den überwiegenden Fällen die falsche…

„Auf welches Produkt soll ich setzen, um meine Rente stabil abzusichern?“

Es ist wichtig zu verstehen, dass es das eine Produkt, den einen Königsweg, nicht geben kann. Um möglichst stabil für die Rente aufgestellt zu sein, sollten umsichtige Anleger mehrere starke Pferde im Stall haben, nicht nur eines.

Was genau ist Diversifikation?

„Diversifikation beschreibt innerhalb der Finanzbranche die Aufteilung des zur Verfügung stehenden Kapitals auf mehrere Finanzprodukte, Branchen oder Unternehmen. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass die Aufteilung des Kapitals das Investitionsrisiko zuverlässig senken kann.“ 

Es ist erstaunlich zu bemerken, dass bei der Rentenvorsorge diese essentielle Grundlage der Finanzbranche von vielen vernachlässigt wird. Denn die Streuung des Kapitals für die Altersvorsorge senkt das Risiko, im Alter das finanzielle Nachsehen zu haben.

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Riester-Rente, die kapitalbildenden Lebensversicherungen und sogar das klassische Sparbuch zeigen eines überdeutlich: Selbst über Jahrzehnte etablierte und stabile Produkte können ins Wanken geraten. Anleger, die genau auf diese Finanzprodukte gesetzt haben und keine weiteren Alternativen im Portfolio führen, sollten ihre Verträge eingehend prüfen und Kapital umschichten. Diese Anleger stehen nun vor einer großen Herausforderung. Denn die aktuelle Entwicklung spricht stark dafür, dass auch in Zukunft diese Form der Altersvorsorge für die breite Masse noch unattraktiver werden wird.

Rentabilitäts-Boost mit moderatem Risiko

Sind die Eckpfeile der Rentenvorsorge gesichert, bleibt mehr Spielraum auch solche Finanzprodukte in die Betrachtung zu ziehen, die mit einem gesteigerten Investitionsrisiko, dafür jedoch einer höheren potentiellen Rendite einhergehen. Die Beimischung für Finanzprodukten unterschiedlicher Risikostufen ist durch eine intelligente Diversifikation der Rentenvorsorge möglich und kann zu einer überdurchschnittlichen Rendite bei vertretbarem Risiko führen. Mit einfachen Worten ausgedrückt: Sind die Fundamente gesetzt, eröffnet sich Gestaltungsspielraum, um die Attraktivität der Rente weiter zu erhöhen.